NEUROKOMMUNIKATION

Bild für die StartseiteSlide thumbnail
SPÜRBAR
MEHR
"MENSCH"
arrow

Neurokommunikation – Die Macht der Sprache

In aller Munde das Wort „Machine learning“ selbstlernende Programme – eine Software, die uns Menschen und unsere Sprache typgerecht erkennen kann. Ist das die Zukunft oder sind wir bereits in der Gegenwart angekommen?

Ist das sinnvoll in diese Technologien zu investieren, um zu führen, zu verkaufen oder zu kommunizieren?

Grundsätzlich ja. Mich faszinieren die virtuellen Welten. Aber Menschen sind keine Prozesse. Menschen wollen geführt werden und nicht gemanagt. Menschen haben Emotionen und eine interessante Sprache. Ein Computer kann diese nur bedingt erkennen oder erlernen. Letztendlich ist es nur ein Verfahren, das eine Menge Daten in eine mathematische Funktion transformiert. Mit wirklicher Intelligenz, wie wir sie von Menschen kennen, hat das also nichts zu tun. Dennoch können diese künstlichen Intelligenzen im Alltag sehr hilfreich sein. Menschen lernen anders und sind komplexer. Die virtuellen selbstlernenden Programme sind interessant, in unterschiedlichen Prozessen sinnvoll, aber der Menschlichkeit sollte weiterhin große Aufmerksamkeit geschenkt werden. Diese Software sollte eine unterstützende Funktion übernehmen und den Mensch entlasten, aber auf keinen Fall ersetzen.

Die Sprache ist ein Mysterium und hat ihre Herausforderung. Die Neurokommunikation basiert auf neurowissenschaftlichen Einblicken in das menschliche Gehirn. Das Ziel der Neurokommunikation ist die taktische und strategische Neuausrichtung der positiven und erfolgreichen Kommunikation.

Oftsmals werden Menschen nicht mehr in den Mittelpunkt gestellt, sondern Prozesse bestimmen den Unternehmensalltag. Das schadet den Menschen, denn wir sind nicht darauf programmiert einem Prozess standzuhalten. Konflikte sind Alltag und die Kommunikation wird immer schwieriger. Führungskräfte verlieren ihr Team. Mitarbeiter schieben sich die Schuld und die Aufgaben zu. Jeder denkt nur an seinen Vorteil, statt das große Ganze zu sehen. Ob einem Menschen folgen, liegt nicht an der eigenen Person, sondern an der Vision, die wir typgerecht vermitteln und leben.

Die gute Nachricht ist…
Konflikte müssen erst gar nicht entstehen, sondern es erfolgt ein Meinungsaustausch. Statt Schuldzuweisungen findet ein respektvolles Miteinander statt. Eine Wertschätzung ohne Bewertung. Ein sozialer Umgang mit Etikette. Dialoge sind anspruchsvoll. Denn wer den Anspruch hat mit Menschen gut umzugehen, sollte das unbedingt lernen. Nach einem Gespräch bewertet der Mensch immer und die Gefühle spielen eine große Rolle.

Wir wissen heute aus der Medizin, dass ein negatives Thema, ein Konflikt – körperlich messbare Folgen hat. Sowie ein positives Denken den Push auslöst, den man für den Erfolg braucht. Den Flow der die Leidenschaft fördert. Denn Worte wirken immer, bei einem selbst und bei den Anderen.

Negative Kommunikation macht krank. Positive Kommunikation bewegt und hält gesund.

Neurokommunikation – Faszination pur

Neurokommunikation ist die Macht der Sprache. Sie ist eine positive und konstruktive Art der Kommunikation, keine Manupulation. Sie verbessert nachhaltig Beziehungen. Durch den ganzheitlichen Ansatz, ist die Neurokommunikation schnell erlernbar und wirkt sofort. Es ist einfach, wenn man das Wissen darüber hat, es anzuwenden. Und es macht Spaß es zu duplizieren, weil es Menschen stressfreier macht. Jeder der sich diesem Thema widmet bekommt ein Wissen darüber, wie Worte wirken, warum sie so wirken, welchen Sinn es hat sich darüber Gedanken zu machen und danach zu handeln, es anders zu formulieren. Es geht darum, was hat der Andere davon. Der Mensch lebt nach Muster. Diese zu unterbrechen ändert alles. Dies bringt uns zum besten Ergebnis, damit für beide Seiten der Erfolg spürbar anders ist.

Emotionen entstehen ohne unseren Willen, sie dienen der Organisation des Verhaltens und führen zur Motivation. Sprache ist faszinierend und verwirrend zugleich. Wenn Sie kleine Dinge beachten, werden Sie bald Meister der Kommunikation sein und jeder in Ihrem Umfeld wird Ihre Anerkennung und positive Veränderung spüren. Denn die Zuwendung bewegt Menschen und schafft eine harmonische Atmosphäre.

Lernen Sie wie man seine Meinung sagt, ohne in Angriff zu gehen. Wie Schlagfertigkeit die passende Wirkung zeigt und wie Sie erkennen können was Ihr Gegenüber wirklich von Ihnen möchte. Lernen Sie Kommunizieren in der Königsklasse.

Verhaltensflexibel, authentisch und stressfrei.

Sind Sie neugierig die Neurokommunikation mit der Profilerin kennenzulernen und zu trainieren? Nehmen Sie den persönlichen Kontakt für ein vertrauensvolles Beratungsgespräch auf.

arrow

Kennen Sie Ihren Typ?

Button: Der aktive Macher

Der aktive Macher

Button: Der vernünftige Analytiker

Der vernünftige Analytiker

Button: Der helfende Idealist

Der helfende Idealist

Button: Der kreative Syntetiker

Der kreative Synthetiker